Daniel Man

Live-Art-Performance am Sonntag, 9. Juni 2013, 15h – 24h.

Geboren 1969 in London, England.
Lebt und arbeitet in München, Deutschland.

1972 zieht Daniel Man von London nach China, 1977 weiter nach Deutschland. Von 1999 bis 2003 studiert er an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig bei Walter Dahn und daran anschliessend bis 2005 an der Akademie der bildenden Künste München bei Markus Oehlen.

Daniel Man’s Schaffen behandelt das Thema des kulturellen Zwiespalts, wobei seine eigene Biographie zwischen Asien und Europa den installativen und malerischen Arbeiten eine sehr persönliche Handschrift verleiht. Seine Bildsprache ist klar, grafisch und bunt, und bedient sich einer einfachen Symbolik, die komplexe Inhalte spielerisch vereinfacht und scheinbar heiter aufscheinen lässt. Für die Volvo Art Session 2013 kehrt er zu seinem künstlerischem Ursprung, dem urbanen Raum zurück und inszeniert den XC60 in einer räumlichen Metamorphose.

Webseite    Artikel Art Magazin

Bilder & Videos der Performance