Eröffnung Volvo Art Session

Am Donnerstagabend wurde die Volvo Art Session mit einer Vernissage und rund 300 geladenen Gästen feierlich eröffnet. Während Markenbotschafterin Melanie Winiger und Künstlerin Blanda Eggenschwiler durch den Abend führten, sorgte Marc Sway mit einem Showcase für musikalische Unterhaltung. Als Highlight des Abends enthüllte der schwedische Künstler Erik Johansson die grösste 3D-Installation der Schweiz: Vor einer durchbrochenen Wand – so scheint es – stürzt ein Volvo XC60 metertief in den Abgrund. Die zweite Illusion zeigt den Blick vom Dach des Zürcher Prime Tower hinunter auf die viel befahrenen Hauptverkehrsadern Zürichs. Erik Johansson versteht es wie kein zweiter, Fotografien so zusammenzufügen, dass Realität und Illusion auf unheimliche Art und Weise verwischen. Die 3D-Illusionen sind noch während der gesamten Dauer der Volvo Art Session im Hauptbahnhof Zürich zu sehen.

Bilder:
© Oskar Mayano (1-39)
© Andreas Graber (56-72)