Volvo Art Session Showperformance: Verschmelzung von Mensch und Technologie

Dem Leitmotiv «Human meets Digital» folgend, fokussiert der Show-Teil der diesjährigen Volvo Art
Session auf den Menschen in einer digitalen Umgebung. Unter der Leitung von Art Director Leigh
Sachwitz entwickelte das Berliner Designstudio flora&faunavisions eine von Technologie getriebene
multimediale Showperformance, die den Menschen und seine digitale Umgebung verschmelzen
lässt. Die Show thematisiert verschiedenste Aspekte des technologischen Fortschritts, wie den
gesellschaftlichen Wandel, oder die damit verbundenen individuellen Hoffnungen und Ängste.

In acht Akten vereint die digital bespielte Showperformance Projektion-, räumliche Wahrnehmung,
Tanz und Musik auf technisch höchstem Niveau. Der Mensch – verkörpert durch die beiden Tänzer
Afina Feodossiadi und Daniel Asamoah – steht dabei als richtungsweisendes, seine Umwelt
beeinflussendes Element, im Zentrum.

Produktion: EQAL

In einer Mischung aus Design, Kunst und innovativer Technik schafft das Berliner Designstudio
flora&faunavisions im Auftrag von EQAL besondere Erlebnisse und emotionale Momente. Ob Leinwand, Set, Raum oder
Bühne – unter der Leitung von Gründerin Leigh Sachwitz gestaltet flora&faunavisions interaktive
Auftritte für Kunst und Kommerz.

Tanz: Afina Feodossiadi und Daniel Asamoah

Feodossiadi ist ausgebildete Tanzpädagogin, mit Wurzeln im klassischen Ballett und in der
Akrobatik. Sie stammt ursprünglich aus Kasachstan und lebt heute in Geislingen, Deutschland.
Asamoah lebt und arbeitet als Choreograf und Tanzlehrer in Berlin. Er ist Mitglied der Hip Hop- und
Streetdance-Formationen Team Recycled und 4SHO.

Choreografie: Jeffrey Jimenez

Jimenez stammt aus Berlin, ist Creative Director und Choreograf der TR Studi GmbH und Kopf der
Hip Hop- und Streetdance-Formation Team Recycled. Für die Volvo Art Session – «Human meets
Digital» entwickelte er eine Choreografie aus Hip Hop und klassisch modernem Tanz.

Musik: Dariuz Voltra

Voltra ist Musiker und Produzent. Für die diesjährige Volvo Art Session produzierte der gebürtige
Pole den Soundtrack und ist als Live Act zugleich Teil der Performance.