Anfang und Ende des Dieselmotors

Rudolf Diesel, der Erfinder des Dieselmotors, läutete eine Erfolgsgeschichte ein, von der  er selbst nicht viel hatte. Nicht nur sein Ableben war tragisch. Auch war es sein Leben, welches in ärmlichen Umständen endete. Enden tut langsam auch der Einsatz des Motors. Zu Gunsten der Umwelt.

In der Nacht vom 29. September 1913 starb Rudolf Diesel. Zur Todesursache gibt es zahlreiche Gerüchte. Sein Tod wird für immer mysteriös bleiben. Wurde er auf einer Überfahrt des Ärmelkanals von Belgien nach England ermordet? Oder war es bloss ein Unfall? Der Diesel-Biograf Horst Köhler geht von einem Suizid aus. «Der Seegang war ruhig und das Schiff hatte eine hohe Reling. Rudolf Diesel muss da wohl rübergeklettert sein.» Diesel fühlte sich zuletzt strapaziert und zerstört. Der gelernte Eismaschinen-Ingenieur wurde nie als Motorenfachmann anerkannt. Hinzu kamen die finanziellen Sorgen. War er um die Jahrhundertwende noch Multimillionär, hinterliess er am Ende seiner Tage Schuldenberge. Ja, denn der Erfolg seiner Erfindung war zu seiner Lebzeit nicht vorauszusehen.

Dieselmotor löste Dampfmaschine ab

Ursprünglich wurde der Motor entwickelt, um der Wirtschaft eine effizientere und leistungsfähigere Technik zu liefern. Der Dieselmotor verdoppelte den Wirkungsgrad gegenüber der Dampfmaschine gar. Wenig überraschend wurde der Antrieb  daher von Dieselmaschinen weltweit ein Erfolg. Noch heute ist der Dieselmotor der Treiber des weltweiten Handels. . Ohne Dieselmotor wären Menschen und Güter nicht in gleichem Masse in Bewegung. Doch aufgrund der Umweltbelastung der Motoren häufen sich in den letzten Jahren die negativen Schlagzeilen vermehrt.

Volvo macht den Anfang (vom Ende)

Der 120jährige Motor ist für viele immer noch unentbehrlich. Das sieht Volvo anders und wird seine Dieselmotoren nicht mehr weiterentwickeln. Denn obwohl der Motor mit Dieselantrieb effizienter arbeitet als der Benzinmotor und somit weniger CO2 ausstösst, belastet er im Vergleich die Umwelt mit mehr giftigem Stickoxid. Deshalb geht Volvo gleich einen Schritt weiter und setzt auf die Elektrifizierung der gesamten Modellpalette.

Als erster grosser Hersteller läutet Volvo dem Dieselmotor sein Ende ein. Kann das der Anstoss für andere namhafte Automobilhersteller sein? Die Zeit wird uns zeigen, wohin die Reise geht. Volvo lässt sich nicht ablenken und konzentriert sich auf seine Zukunft. Eine elektrische Zukunft mit weniger Ausstoss, hoher Qualität und attraktivem Design.

Wenn Sie mehr zur Elektrifizierungsstrategie von Volvo wissen wollen, wenden Sie sich an den Volvo Vertreter in Ihrer Nähe.