Mit Volvo in den Winterurlaub

Als echte Schweden sind Volvos für den Einsatz im Winter wie geschaffen. Unsere Modelle waren aufgrund der Witterungsbedingungen im hohen Norden und der langen skandinavischen Winter von Anfang an auf Wintertauglichkeit ausgelegt.

Die Entwicklung hat auch – oder gerade – vor dem hohen Norden nicht halt gemacht und so sind selbstverständlich auch die Schweden mit der Zeit gegangen und haben ihre Fahrzeuge entsprechend weiterentwickelt und für den Winter ausgestattet.

Volvo-Modelle (vor allem die SUVs wie XC40, XC60 und XC90) sind bestens auf winterliche Fahrverhältnisse vorbereitet. Sie verfügen über ein elektronisch gesteuertes Allradsystem, dessen Sensoren Traktionsverlust sofort erkennen und das System entsprechend schnell reagieren lassen – ideale Begleiter also für eine Reise in den Schnee. Aber auch ältere Modelle bieten im Winter ein echtes Fahrvergnügen, solange Sie stets daran denken, das notwendige Zubehör mitzuführen.

Wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug unterwegs in die Winterferien sind und schneebedeckte Fahrbahnen erwarten, sollten Sie nie vergessen, Ihre Sommerreifen gegen Winterreifen auszutauschen, selbst wenn in der Schweiz keine entsprechende gesetzliche Pflicht dazu herrscht. Die richtige Bereifung trägt zu einer verbesserten Kilometerleistung bei, sodass Sie bei entsprechender Fahrweise am meisten aus Ihrem Tank holen können.

Beachten Sie, dass, falls Sie Ihre Skiferien in Österreich verbringen, dort eine allgemeine Winterreifenpflicht herrscht. Die gesetzliche Winterreifenpflicht in Österreich gilt zwischen 1. November und 15. April. In Italien gibt es für das Aostatal eine Winterreifenpflicht vom 15. Oktober bis zum 15. April, während vor allem in Südtirol und in der Provinz Mailand diese witterungsbedingt ausgerufen werden kann. Eine Nichteinhaltung kann ich beiden Nachbarländern zu Bussgeldern führen.

Auch Schneeketten sollten bei einer Fahrt in den Winterurlaub nicht fehlen, denn gerade wenn es in ein Skigebiet geht, kann es schon einmal passieren, dass steile Bergstrassen mit dichter Schneedecke überwunden werden müssen, auf denen mit gutem Recht allgemeine Kettenpflicht herrscht. Diese Kettenpflicht schliesst übrigens Fahrzeuge mit Allradantrieb ein, sofern sie nicht durch ein separates Schild explizit davon ausgenommen werden und verlangt, dass zumindest zwei Antriebsräder Ketten haben. Da Schneeketten das Fahrverhalten beeinflussen, sollte eine Geschwindigkeit von 50 km/h nicht überschritten werden.

Vergessen Sie ausserdem nicht, einen Eiskratzer mitzuführen und Ihren Scheibenwischertank mit ausreichend Wasser und vor allem mit Frostschutzmittel zu füllen, um stets freie Sicht zu haben.

Wenn Sie alle diese Punkte auf Ihrer Checkliste abgehakt haben, dann dürfte Ihrer Fahrt Richtung Berge eigentlich nichts mehr im Wege stehen. Damit Sie Ihre An- und Abreise im eigenen Auto so richtig geniessen können oder auch bei allfälligen Staus bei Laune bleiben, haben wir Ihnen eine Playlist zusammengestellt, die von Künstlern aus dem hohen Norden und von vom Winter inspirierten Titeln geprägt ist:

  • Miike Snow – Back of the Car
  • Lykke Li – I Follow Rivers
  • The Tallest Man on Earth – Love Is All
  • Neneh Cherry – Manchild
  • Roxette – Sleeping in my Car
  • Bjork – Human Behaviour
  • Snow Patrol – Chasing Cars
  • Chairlift – Bruises
  • Kings of Leon – Velvet Snow
  • Alpine – Icy Poles
  • White Apple Tree – Snowflakes
  • Emiliana Torrini – Snow
  • Tori Amos – Winter
  • The Cranberries – The Icicle Melts
  • Simon and Garfunkel – A Hazy Shade of Winter
  • ABBA – Thank You For The Music

Wir haben für Sie selbstverständlich auch eine Spotify-Liste erstellt – Sie finden Sie hier. 

Vor dem Winterurlaub macht ein Besuch beim Vertreter in Ihrer Nähe Sinn – er kann Ihnen zudem mit der Wahl des Zubehörs oder anderen Tipps helfen.