Das Dongfeng Race Team gewinnt das VOLVO OCEAN RACE!

Wer hätte dies vor acht Monaten, als die sieben Segelboote im spanischen Alicante in See stachen, geahnt: Am vergangenen Sonntag überquerte die unter chinesischer Flagge segelnde «Volvo Ocean 65» in Den Haag als Etappen- und Gesamtsiegerin die Ziellinie. Dem vorausgegangen war nicht weniger als der knappste Schlussspurt in der Renngeschichte des Volvo Ocean Race.

Leg 11, from Gothenburg to The Hague, day 04 on board Dongfeng. 24 June, 2018.

Es ist der Stoff aus dem Helden sind. Skipper Charles Caudrelier führt seine Mannschaft zum Sieg auf der letzten Etappe des Rennens, dem 970 Meilen Sprint vom schwedischen Göteborg nach Den Haag, Holland. Und sichert dem Dongfeng Race Team mit diesem Husarenstück auch gleich den Gesamtsieg in der 14. Ausgabe des härtesten Segelrennens der Welt.

Drei Teams starteten am Donnerstag im Leg 11 des Rennens gleichauf in der Gesamtwertung. Der Gewinn dieses letzten Legs sollte somit auch den Platz der drei Teams auf dem Podium bestimmen.

Mutige Entscheidung

Jedes der drei Teams führte in verschiedenen Phasen des 11. Legs und hatte somit die Chance, das Rennen für sich zu entscheiden. Caudrelier und seine Crew trafen dann aber am Samstagabend die mutige Entscheidung, eine Route ins Ziel einzuschlagen, die sie oft nahe an die Küste trieb.

13_08_180422_PMA_82832_7743
„Wir waren nicht in der besten Position. Aber wir haben unserem Instinkt vertraut und gepusht“. Charles Caudrelier

Diese mutige Entscheidung sorgte dafür, dass das Team in der Wertung kurzfristig zurück fiel. In der Nacht gelang es jedoch keinem der anderen Boote auszubrechen und sich abzusetzen.

13_08_180422_MPF_UGF_00437
„Wir wussten dass wir zunächst zurückfallen würden und dass sich die Entscheidung, wenn überhaupt, erst gegen Ende des Rennens auszahlen würde. Beim letzten Positionsbericht (1300 UTC am Sonntag) waren wir 27 Meilen und die andern Boote 20 Meilen vom Ziel entfernt und wir dachten schon, es wäre vorbei. Aber dann erstellte ich eine kleine Wetteranalyse und es zeigte sich, dass wir immer noch eine Meile vor ihnen landen konnten. Also weckte ich alle auf und sagte: „Lasst uns noch einmal alles geben!“

 

DFG_150225_greenfield_37011
Ich weckte alle auf und sagte: „Lasst uns noch einmal alles geben!“

Der Showdown am Sonntag

Als die Teams am Sonntagnachmittag nur noch wenige Kilometer vor dem Ziel wieder aufeinandertrafen, setzte sich das Dongfeng Race Team an die Spitze der drei Boote und beendete das Rennen nur Minuten vor seinen Kontrahenten.

Der Blick auf das Gesamtergebnis macht deutlich, dass in diesem Jahr die knappste Entscheidung in der 45-jährigen Geschichte des Rennens gefallen ist:

Volvo Ocean Race Leg 11 – Final Leaderboard – Samstag, 23. Juni 2018

    1. Dongfeng Race Team – 3 days, 3 hours, 22 minutes, 32 seconds
    2.  team AkzoNobel – 3 days, 3 hours, 38 minutes, 31 seconds
    3. MAPFRE – 3 days, 3 hours, 39 minutes, 25 seconds
Leg 11 from Gothenburg to The Hague. Finish at The Hague. 24 June, 2018.
Copyright Volvo Ocean Race S.L.U

Für die chinesische Mannschaft war es zudem der erste Sieg der legendären Regatta. Wobei Mannschaft es hier nicht ganz trifft; die Dongfeng Race Team-Mitglieder Carolijn Brouwer und Marie Riou gehen als erste Seglerinnen in die Geschichte ein, die das Volvo Ocean Race gewinnen konnten.

13_08_180423_DFG_JRL_00257
„Wir haben einander immer vertraut. Niemand dachte, dass wir diese letzte Leg gewinnen würden, aber ich hatte ein gutes Gefühl“, erzählte ein emotionaler Caudrelier, nachdem er sich bei seinen Fans und seinem Team bedankt hatte.

„Friend of Volvo“ und Schweizer Segelprofi Christian Scherrer, selber vierfacher Teilnehmer am «Americas Cup» und Sieger mit dem Team Alinghi, gratulierte dem Dongfeng Race Team via Facebook:

community_ambassadors_scherrer_1140x1140
„Friend of Volvo“ Christian Scherrer