It’s time to turn the tide on plastic. Now!

Die Crew der Turn The Tide On Plastic verfolgte neben der bestmöglichen Platzierung vor allem ein Ziel: das Volvo Ocean Race dazu zu nutzen, um auf das wachsende Problem des Verschmutzung der Weltmeere durch Plastik-Abfall aufmerksam zu machen.

Die Botschaft von Turn The Tide On Plastic wurde von verschiedenen namhaften Organisationen mitgetragen. An Bord waren neben der Mirpuri Foundation und der Ocean Family Foundation auch Sky Ocean Rescue und nicht zuletzt die UN Environment ‘Clean Seas’-Kampagne als Namensgeberin.

Das Ziel der «Clean Seas»-Kampagne ist die Aufklärung der Bevölkerung zur Verschmutzung der Weltmeere. Und vor allem die Veränderung der Gewohnheiten im Umgang mit Einweg-Plastik.

«Wir sind das erste Team in der Geschichte des Volvo Ocean Race, das eine gleiche Anzahl von Männern und Frauen an Bord hat. Wir stellten eine multinationale, 50/50 Mann-Frau-Crew zusammen, deren Mitglieder mehrheitlich unter 30 Jahre alt war.» 

Dee Caffari, Skipper

13_07_180329_TTT_SGR_0029Neben dem Fokus auf Nachhaltigkeit standen damit auch klare Statements bezüglich «Alter- und Geschlechter»-Fragen im Zentrum.

Schweizerin im Team Turn The Tide On Plastic

Mit an Bord war auch die 32-jährige Schweizerin Elodie Mettraux, die heuer ihr zweites Volvo Ocean Race bestritt, dieses Mal jedoch ohne ihre jüngere Schwester Justine.

Bildschirmfoto 2018-07-17 um 00.07.38 1„Ich bin stolz und hoffe, dass ich den Weg für andere Schweizer Seglerinnen und Segler ebnen konnte», so Elodie Mettraux.

 

 

 

 

community_ambassadors_scherrer_1140x1669«Obwohl bekanntermassen ein Binnenstaat, kann die Schweiz auf eine lange Geschichte am Volvo Ocean Race zurückblicken. Und dies schon seit den Anfängen in der Saison 1977/78 des damals noch als «Whitbread Round the World Race» bekannten Rennens. Seither haben insgesamt 80 Schweizer Seglerinnen und Segler, einschliesslich Elodie Mettraux, am Volvo Ocean Race teilgenommen. Pierre Fehlmann, eine Legende des Volvo Ocean Race, skipperte insgesamt fünf Boote – alle mit einer grösstenteils schweizerischen Crew».
Christian Scherrer, Friend of Volvo und ehemaliger Volvo Ocean Race-Teilnehmer.

 

 

 

Zum Ende reichte es leider «nur» für Rang 6 in der Gesamtwertung. Ihre Botschaft konnte Turn The Tide On Plastic aber während der gesamten acht Monate medienwirksam in Szene setzen.

13_08_180422_PMA_80193_9400