Volvo Art Session 2018: A night to remember

 

Der Eröffnungsabend der Volvo Art Session 2018 wartete mit zahlreichen Highlights aus der Verschmelzung von Mensch, Kunst und Digital auf und wurde dem Leitmotiv «Human meets Digital – Shaping New Realities» mehr als gerecht. Mit dabei waren neben zahlreichen Medien auch in diesem Jahr prominente Schweizerinnen und Schweizer, darunter die Friends of Volvo Nadia Damaso, Marc Sway, Kafi Freitag und Pascal Schmutz.

VAS 2

Nicht wenige Besucher standen gestern Abend vor den sechs Bildschirmen im Foyer des Zürcher Schiffbaus, auf denen die teilweise fast hypnotisierenden 3D-Animationen von Andreas Wannerstedt zu sehen waren.

Andreas Wannerstedt an der Volvo Art Session 2018

Teilweise wirkten die Animationen so real, dass man davon ausging, dass es sich um einen Film einer realen, haptischen Skulptur handeln musste. Doch weit gefehlt; Wannerstedts Arbeiten beschränken sich auf reine Computeranimation. Im Gespräch eröffnete der Künstler aber, dass er immer wieder Anfragen von Fans erhalte, die seine Werke kaufen wollen. Und dass er aktuell an Kooperationen arbeite, die seine Skulpturen in die reale Welt überführen werden. Well done Andreas, wir behalten dich auf dem Radar und freuen uns schon, wenn «Oddly Satisfying» real vor uns steht.

VAS 3_
Andreas Wannerstedt

Kuflex an der Volvo Art Session 2018

Wer zum Star des Abends, Sophia the Robotvordringen wollte, passierte auf dem Weg unweigerlich die Installation «Quantum Space» des russischen Künstlerkollektivs «Kuflex»

VAS 4
Quantum Space von Kuflex

Ihre Installation entführte die Besucher in einen Raum, in dem Mensch und digitale Projektion aufeinandertrafen. Der Betrachter ist darin kein passives Element, sondern wird durch die Energie der eigenen Bewegungen zum Künstler und gleichzeitig Schöpfer der perfekten Symbiose von Mensch und Maschine – Human meets digital in Reinform!

Sophia the Robot an der Volvo Art Session 2018

Die Hauptattraktion fand im vollbesetzten Hauptsaal des Schiffbaus statt, wo es ebenfalls eine perfekte Vorstellung von «Human meets digital» zu erleben gab.

VAS 2018 – Galerie07
Stephan Sigrist und Eric Krapf mit Sophia the Robot

Sophia the Robot stand Stephan Sigrist (Gründer des Schweizer Think Tanks W.I.R.E) und Eric Krapf (CEO von Atos Schweiz) Rede und Antwort , als diese sie zu Ihren Ansichten zur Zukunft von Mensch und Maschine befragten.

Christopher Bauder und Robert Henke an der Volvo Art Session 2018

Das Finale der Podiumsdiskussion bildete GRID, eine audiovisuelle Lichtinstallation von Künstler Christopher Bauder Komponist Robert Henke, in der kinetische Lichtobjekte mit elektronischer Musik verschmolzen.

VAS 6
GRID von Christopher Bauder und Robert Henke

Das Publikum wurde Zeuge einer futuristischen und sphärischen Inszenierung, die den Raum über zehn Minuten einnahm und in ihren Bann zog.

Weitere Eindrücke der Volvo Art Session 2018 finden Sie auf Facebook.