Die drei Japaner und das Alphorn

Ein Gastbeitrag des Uber-Volvo-Fahrers Roland Erichsen.

Wieder einmal vermittelte mir die UBER-App eine Abholung vom Flughafen Kloten.
Diesmal waren es drei japanische Herren, offenbar Geschäftsleute, die von mir und meinem Volvo V90 T8 TWIN ENGINGE vom Flughafen nach Luzern gefahren werden wollten.

V90_Inscription_m235_cp_722_0001

Es entwickelte sich ein sehr angeregtes Gespräch über das Verhältnis zwischen Japan und der Schweiz. Wir unterhielten uns über die Banken, über wirtschaftliche und politische Systeme, über die tiefen Traditionen beider Länder, Gemeinsamkeiten und Unterschiede und buchstäblich über „Gott und die Welt“.

Die Japaner zeigten sich begeistert von den wunderschönen Landschaften durch die wir fuhren und von der Schönheit der Natur. Sie bemerkten die Kühe auf den saftigen Weiden und das charakteristische Bimmeln ihrer Glocken. Dies führte unser Gespräch in Richtung Musik. Ich erzählte den Fahrgästen einiges über unsere traditionelle Schweizer Volksmusik und erwähnte dabei natürlich auch das Alphorn.

VCC10726
Grosses ungläubiges Erstaunen – und drei nach hinten verdrehte Köpfe – rief vor allem meine Information hervor, ich hätte ein 3,50 Meter langes Alphorn hier im Kofferraum meines Volvos.

Jetzt wollten sie es wissen. Also nahm ich die nächste Ausfahrt und fuhr ein Stück hoch in die Berge. Hier stiegen wir aus, ich baute mein Alphorn zusammen und blies für meine Gäste einige Stücke in der unberührten Natur.

Volvo V90 T8 TWIN ENGINGE
Zu unser aller Freude hatte ich – zufällig – einen Ort in der schönen Landschaft gefunden, bei dem durch eine gegenüberliegende Felswand ein leichtes Echo den Klang meines Alphorns noch einmal reflektierte und verfeinerte. Diese Szene rührte meine japanischen Gäste buchstäblich zu Tränen.

Und dann geschah etwas völlig unerwartetes: Einer der Japaner zückte seine Brieftasche, und schrieb einen Scheck über CHF 2’800 aus, den er mir überreichte! Völlig verblüfft lehnte ich zunächst die Annahme ab, doch der Japaner bestand darauf, dass ich dieses Geld dazu verwenden solle, mit meiner Frau nach Tokio zu fliegen!
Seine einzige Bedingung war, dass ich mein Alphorn mitbringen solle! Bisher konnte ich dieser Einladung noch nicht folgen… aber eines Tages werde ich dann wohl irgendwo in Japan mein Alphorn erklingen lassen.

41n62S9aR2LRoland Erichsen hat seine Uber-Erlebnisse in seinem Buch „Über UBER“/ „Driven by Uber“ in Deutsch und Englisch veröffentlicht. Das Buch ist in ausgewählten Buchhandlungen erhältlich.

Im Rahmen der Partnerschaft mit Volvo Car Switzerland wird Roland Erichsen hier auf dem Volvo-Blog in regelmässigen Abständen seine spannendsten und unterhaltendsten Geschichten rund um seine Uber-Fahrten erzählen: http://bit.ly/UberVolvo

 

 

 

VERWANDTE THEMEN

Mehr zum Volvo V90 T8 Twin Engine

v90-twin-engine-ext2_1