Saas-Fee – die Perle der Alpen

In Saas-Fee macht sogar das Auto Ferien. Dafür nimmt man Platz in der höchstgelegenen U-Bahn der Welt – nur einer von drei Weltrekorden.

Wenn die Popkultur ein Bild vom Winterwonderland hat, sind es Szenen aus «Last Christmas», dem legendären Videoclip von Wham aus dem Jahr 1984, das in Saas-Fee gedreht wurde. Was im Video nicht zu sehen ist: die beeindruckende Bergwelt rundherum. Wie eine Perle in einer Muschel liegt Saas-Fee auf einem Hochplateau über dem Saastal, eingebettet zwischen spektakulärer Gipfelpracht.

YouTube

Durch Laden dieses Videos stimmen Sie der Datenschutzerklärung von YouTube zu.
Mehr erfahren

Video laden

Wer nach Saas-Fee will, muss seinen Volvo im Tal stehen lassen

Die Perle der Alpen ist autofrei. Kein Stress mit Parkplatzsuche also. Das Winterskigebiet von Saas-Fee bildet mit 22 Transportanlagen und 100 km präparierter Piste das Herz der gesamten Skiregion. Für Nicht-Alpinsportler/innen stehen rund 20 Kilometer Winterwanderwege und ebenfalls Langlaufloipen bereit. Verschiedene Schlittelwege, wie zum Beispiel die 11 Kilometer lange Schlittelbahn von Kreuzboden nach Saas-Grund, versprechen Spass auch abseits der Piste.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Saas-Fee (@saasfee) am

In Saas-Fee wird nicht gespart mit Superlativen: So fährt man mit der höchstgelegenen U-Bahn der Welt sowohl zum grössten Eispavillon der Welt als auch zum höchstgelegenen Drehrestaurant der Welt. Das sind gleich drei Weltrekorde! Aber einer nach dem anderen.

Zuerst geht’s mit der Standseilbahn Metro Alpin hoch zur Bergstation. Und von dort zur weltweit grössten Eisgrotte auf dem Mittelallalin (3’500 M.ü.M.). Im Eispavillon Allalin werden für die Besucher die Geheimnisse der Gletscher gelüftet. Die Eindrücke kann man im Drehrestaurant verarbeiten, das sich in einer Stunde einmal komplett um 360 Grad dreht.

SCHWEIZ SAAS-FEE BERGBAHNEN
Quelle: http://www.saas-fee.ch

Im Sommer ist das Allalinhorn bei Alpinisten sehr beliebt. Der Gipfel gilt als einer der am einfachsten zu besteigenden Viertausender der Alpen. Das liegt daran, dass man mit der Standseilbahn bis knapp unter den Gipfel kommt. Die restlichen 570 Meter bis zum Gipfel sind in einer Tagestour zu bewältigen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Oliver Kiefer (@luusoner) am

 

Viele Bergsteiger kommen hierher, um sich für bevorstehende Touren zu akklimatisieren, die anderen besteigen ihn als Trainingstour. Selbst Anfänger können hier von erfahrenen Bergführern mit sicherer Hand zum Gipfel geführt werden. Es lohnt sich! Das Panorama ist unglaublich, man hat eine Aussicht auf sage und schreibe 60 Viertausender – ebenfalls rekordverdächtig.

Sommeraktivitäten in Saas-Fee: Allalinhorn (PPR/Saastal Tourismus AG)
http://www.saas-fee.ch
Liegt wie eine Perle in einer Muschel eingebettet: das autofreie Saas-Fee