Sonne im Berg: das Martinsloch in Elm

Jeden Frühling und Herbst kommt es in Elm zu einem faszinierenden Naturschauspiel, das es live zu bewundern gibt.

Es ist 22 Meter hoch, 19 Meter breit und eine Natursensation: Das Martinsloch im Tschingelhorn ist eine geologische Kuriosität und ein Spektakel – besonders, wenn die Sonne durch das Loch scheint. Das macht sie zweimal im Jahr, jeweils vom 12. bis 14. März sowie vom 29. September bis 1. Oktober (je nach Schaltjahr).

Während rund zwei Minuten scheint die Sonne dann durch das Martinsloch und lässt die Kirche in einem magischen Licht erstrahlen. Der Lichtkegel weist einen Durchmesser von 50 Metern auf.

Elm_Martinsloch_Sonne_Kirche

Das Ereignis findet im Frühling zwischen 8.45 und 9.00 Uhr morgens statt und dauert – vom Dorf aus gesehen – nur etwa eine Minute, dann verschwindet die Sonne wieder, um dann eine Viertelstunde später über dem Tschingelhorn aufzugehen. In bestimmten Abständen scheint auch der Mond durchs Martinsloch.

Den Namen verdankt das Martinsloch einer Sage. So soll ein Hirte namens Martin in Elm seine Schafe gehütet haben, während ein Riese aus Flims über den Berg kam und ihm einige Tiere stehlen wollte. Doch Martin wehrte sich – mit Erfolg. Der mutige Hirte fügte dem Riesen einige Schrammen zu, worauf dieser flüchtete. Martin schleuderte dem Riesen noch seinen Hirtenstab hinterher. Der Stab verfehlte ihn jedoch und durchbrach stattdessen den Felsen, woraus das Martinsloch entstanden sei.

tschingelhoerner_winter_1

So beeindruckend das Naturspektakel in Elm ist, so faszinierend ist das Fahrerlebnis dorthin im neuen V90 T8 TWIN ENGINE AWD. Die Kraft der zwei Motoren sorgen dafür, dass du stets möglichst effizient unterwegs bist. Mit dem Plug-in-Hybridantrieb steht eine Leistung von 288 kW (390 PS) zur Verfügung; bei einem kombinierten Normverbrauch von nur 1,9 l/100 km. Rund 50 Kilometer kannst du rein elektrisch fahren!

Der Volvo V90 T8 TWIN ENGINE AWD kombiniert einen 4-Zylinder-Benzinmotor mit 223 kW (303 PS), der die Vorderräder antreibt, mit einem Elektromotor mit 65 kW (87 PS), der auf die Hinterräder wirkt und im Zusammenspiel ein Vierradantrieb ist. Das Zusammenspiel der beiden Motoren kannst du über fünf Fahrmodi ganz einfach justieren – angepasst an die jeweilige Fahrsituation. So profitierst du von einer Performance, für die sonst ein deutlich grösserer konventioneller Motor notwendig wäre.

EF_Plakat_A4_Martinsloch_2020_Web