500’000 km in 8 Jahren: Martin Schmid und sein Volvo V60 D3

In seinem Volvo V60 hat der Thurgauer schon zwölf Mal die Welt umrundet

Martin Schmid ist mit seinem Volvo V60 D3 viel unterwegs. Sehr viel – und das ausschliesslich in der Schweiz. Der Grund: Martin Schmid vertreibt mit sweetprotection.com und dpsskis.com exklusive Winter-Ausrüstung für Wintersportler und Freerider. In dieser Mission reist Martin Schmid kreuz und quer durch die Schweiz, vom Mittelland bis ins Engadin, von Meetings zu Events; zum Beispiel an Ski-Cross-Veranstaltungen, wo er Cracks wie Jonas Lenherr oder Sanna Lüdi mit Brillen und Helmen ausrüstet.

Martin_Schmid

Wer so viel unterwegs ist, braucht einen treuen Begleiter, auf den man sich verlassen kann. Im Volvo V60 T3 hat er ihn gefunden und ist damit in acht Jahren über eine halbe Million Kilometer gefahren. «Ich hatte noch nie eine Panne, nur Verschleissteile wie Bremsen, Batterien etc.», sagt Martin Schmid über seinen Kombi, in dem er sich einfach wohlfühlt. Besonders schätzt er auch den Kofferraum, denn für seine Freeride-Ausrüstungen und Skis braucht er viel Platz. Anfangs Februar hat Martin Schmid übrigens seinen Volvo V60 ohne Beanstandung durch die MFK gebracht.

Martin_Schmid_Skis

Gekauft hat ihn Martin Schmid Ende 2011. «Schon zuvor hatte ich einen Volvo, einen V50. Auch mit ihm hab ich über 300’000 Kilometer zurückgelegt: einmal Volvo, immer Volvo», lacht der 57-Jährige. «Mein Vater fuhr schon Volvo. Zuerst hatte er einen 121er, dann einen 144er. So wurde ich angefixt.»

Ob einer, der so oft in den Bergen unterwegs ist, nicht lieber einen Vierradantrieb hätte, verneint der Thurgauer mit Wohnsitz in Pontresina. «4×4 ist etwas für Alltagsfahrer/innen», scherzt der Winter-Experte, «kein Witz, ich komme mit meinem Vorderradantrieb und guten Winterpneus überall hin.»

Martin_Schmid_Winter

Zum Schluss noch eine Frage: Welchen Volvo würde er gerne fahren, wenn er frei wählen könnte? «Mir gefällt der Volvo V60 CC sehr gut. Aber ich würde sogar einen Voll-Elektro fahren, wenn ich damit 500 Kilometer zurücklegen könnte.» Wer weiss: Vielleicht berichten wir in zehn Jahren über die erste halbe Million Kilometer im ersten vollelektrischen Volvo XC40.

Martin_Schmid_Schnee