Frühling in Schweden – Städtetrip nach Malmö

Am 20. März ist Frühlingsanfang. Auch in Schweden – zumindest im Süden. Im Frühjahr empfiehlt sich ein Städtetrip nach Malmö, wo die Moderne auf Tradition trifft.

Frühling in Schweden ist nicht gleich Frühling in Lappland. Das über 1500 Kilometer lange Land hat drei unterschiedliche Klimazonen: Südschweden liegt in der gemässigten Zone, Mittelschweden in der borealen Zone und Nordschweden in der subpolaren Klimazone.

Während in Südschweden also schon die ersten Krokusse blühen, herrscht im Norden immer noch tiefer Winter. Die Skigebiete in Lappland haben bis Mai Saison, das nördlichste Skigebiet in Riksgränsen öffnete erst gar Ende Februar. Am 68. nördlichen Breitengrad dauert die Saison dafür bis Ende Juni!

Wer es lieber ein bisschen milder hat, dem sei ein Städtetrip in die südlichere Region Schwedens empfohlen. Denn der Frühling ist in Schweden eine magische Zeit. Auch wenn die Temperaturen noch kaum über 10 Grad steigen, strömen die Schwedinnen und Schweden nach draussen und geniessen jeden Sonnenstrahl nach dem dunklen Winter.

Am frühesten erwacht Schweden in Malmö aus dem Winterschlaf. Die südliche Stadt mit rund 300’000 Einwohnerinnen und Einwohnern bietet viele Sehenswürdigkeiten. Am bekanntesten ist die 7,8 Kilometer lange Öresundbrücke, die Kopenhagen in Dänemark mit Malmö in Schweden verbindet und im Jahre 2000 eröffnet wurde. Für alle, die sich in «Fernsehlogie» besser auskennen als in Geographie: die Öresundbrücke stand im buchstäblichen Zentrum der Erfolgsserie «The Bridge».

Oresund bridge

In Malmö trifft die Moderne auf Tradition. Zum einen ist da die schöne Altstadt, zum anderen das neue Stadtquartier am westlichen Hafen Malmös, Västra Hamnen. Auf der ehemaligen Werft der Firma Kockums entstand in den letzten Jahren eine hochmoderne Wohn- und Bürostadt, inklusive neuem Wahrzeichen, dem 190 m hohen Turning Torso. Entworfen hat den 2006 eingeweihten Turm der in Zürich lebende Architekt Santiago Calatrava.

Die dabei umgebaute Uferpromenade im Västra Hamnen zählt heute zu Malmös beliebtesten Hotspots. Während die Wirtschaft boomt, ist Malmö eine interessante Kunst- und Kulturstadt geblieben. So gehört das Malmö Konsthall (Malmöer Kunstmuseum) im Renaissance-Schloss Malmöhus zu den grössten Museen in Schweden. Das Malmö Opera och Musikteater, das Musiktheater der Stadt, ist eines der grössten Opernhäuser Skandinaviens. Gleichzeitig lebt hier aber auch die subkulturelle Vielfalt, die Pop-Kultur. Jedes Jahr findet hier zum Beispiel das Malmö Festival statt. Musik gibt es während des ganzen Jahres, überall in den zahlreichen Clubs, Pubs, Bars und Musikbühnen der Stadt, die zu Fuss erreichbar sind.

Malmö

Malmö erwacht im Frühling also nicht nur jedes Jahr zu neuem Leben, sondern verändert sich auch ständig und bleibt so eine der interessantesten Städte Schwedens. Eine Reise lohnt sich nicht nur im Frühling, sondern immer wieder. Weil Malmö im Wandel ist und sich selbst dabei stets treu bleibt. Genauso wie Volvo.