«World of Volvo» – die neue Volvo Erlebniswelt entsteht

Es wird immer konkreter: Die geplante Erlebniswelt «World of Volvo» hat von der Europäischen Kommission grünes Licht erhalten. Entstehen soll in Göteborg ein Erlebnispark, der das alte Volvo Museum ersetzen und dich überraschen wird.

Es ist schon ein bisschen in die Jahre gekommen, das gute alte Volvo Museum auf der Insel Hisingen. Auf der anderen Hafenseite soll in den nächsten Jahren der Themenpark «World of Volvo» entstehen – das Projekt wird immer konkreter. In Zusammenarbeit mit dem traditionsreichen Vergnügungspark Liseberg soll eine neue sowohl digitale als auch physische Volvo Erlebniswelt entstehen. Der Neubau wird das aktuelle Volvo Museum auf der anderen Hafenseite ersetzen. Die Erlebniswelt wird mit dem Liseberg Vergnügungspark nach Süden erweitert – dort wo sich das alte Getriebewerk von Saab befand.

Noch befindet sich das Grossprojekt in der Anfangsphase. Wann genau das neue Erlebniszentrum von Volvo gebaut wird, ist unklar. Bis jetzt liegen nur Skizzen und Modelle vor. Aber eines ist sicher: Es wird skandinavisches Design ausstrahlen und unsere Grundwerte sowie Nachhaltigkeit verkörpern.

Bevor es zum Spatenstich kommen kann, sind noch viele Hürden zu nehmen. Mit dem grünen Licht der EU nimmt das Projekt jedoch Fahrt auf. «Ab jetzt kann das Projekt in die nächste Phase kommen» sagt Claes Eliasson, Pressesprecher von AB Volvo. «Wir haben sehr ehrgeizige Pläne; sowohl für das äussere als auch das innere Erscheinungsbild. Wir möchten, dass es ein Meilenstein für die Bürger von Göteborg wird», so Claes Eliasson weiter. Das Gebäude wird vom renommierten dänischen Architekturbüro Henning Larsen entworfen, das für seine Kultur- und Grossbauten bekannt ist und bereits das Spiegel-Gebäude in Hamburg oder das Opernhaus in Kopenhagen gebaut hat.

Spiegel-Gebäude in Hamburg, © Wikipedia, Dennis Siebert, CC BY-SA 3.0
Opernhaus in Kopenhagen, © Wikipedia, Magnus Kjaergaard, CC BY 3.0
Haus der Musik in Uppsala

Der neue Themenpark wird die ganze Welt von Volvo zeigen, also Bagger, Trucks, Autos, ja sogar Boote und noch vieles mehr. Es soll sowohl ein digitales als auch ein physisches Erlebnis werden. So werden Besucher in der Lage sein, einen Volvo P1800 selbst zu fahren – rein digital. Dies ist nur eines von vielen Highlights, die es im Themenpark «World of Volvo» zu sehen geben wird. «Ich möchte im Moment noch nicht zu viel verraten. Aber wenn es so läuft, wie wir es geplant haben, ist die «World of Volvo» auf jeden Fall einen Besuch wert», so Eliasson.

Bilder: http://scandicsteel.blogspot.com