Fantastiska Stopp: Trub im Emmental

Trub ist kein Freiluftmuseum, auch wenn das schönste Dorf der Schweiz 2019 immer noch so aussieht wie zu Gotthelfs Zeiten. Hier ticken die Uhren gemächlicher – einfach perfekt für gestresste City-Flüchtende.

Trub im Emmental sieht nicht nur aus wie eine Filmkulisse, sondern war es auch schon mehrfach. Hier wurden bereits viele Szenen für Schweizer Filme gedreht – von Franz Schnyders «Ueli»-Filmen über «Die Herbstzeitlosen» bis «Der Verdingbub». Immer wieder fahren Fan-Busse ins Dörfchen im Oberemmental und besuchen die Original-Location ihrer Lieblingsfilme. Das idyllische Dorf am Napf dürfte Schweizer Musikliebhaberinnen und -liebhaber ebenfalls schon lange vor der Wahl zum schönsten Dorf bestens bekannt gewesen sein: ob von den Jodlern «Trueberbuebe» oder «Daneli vom Trueb», dem ersten Hit von Florian Ast.

Selbstverständlich lebt Trub nicht vom «Fame» aus Film, Funk und Fernsehen, sondern vor allem von der Landwirtschaft. 140 Bauernhöfe gibt es auf dem Gemeindegebiet von Trub, das mit über 6200 Hektaren zu den grössten des ganzen Kantons Bern zählt.

Fotos: zur Verfügung gestellt von der Gemeinde Trub

Eine geführte Tour durchs Dorf erklärt die lange Geschichte, die vom Kloster aus dem 12. Jahrhundert bis zum vor ein paar Jahren eingeweihten «Familienplatz» geht. Auf diesem Platz wird die Geschichte von 60 Truber Familien erzählt. Hast du gewusst, dass es auf der ganzen Welt 50’000 Personen gibt, die in Trub heimatberechtigt sind, auch wenn das Dorf heute nur 1320 Einwohnerinnen und Einwohner zählt?!

Der wahre Grund, Trub als Reiseziel für den Sommer 2020 einzuplanen, sind die vielen Aktivitäten, die hier einzigartig sind. Zum Beispiel Rösslifahrten, Schlafen im Stroh oder Goldwaschen: Das Napfgebiet ist bis heute voller Gold, das nur darauf wartet, aus dem Wasser gewaschen zu werden – ein Spass für die ganze Familie. Auch wenn die Mengen bescheiden sind, gehört das Napfgold zum reinsten Gold überhaupt.

© www.goldsuchen.ch

Das Napfgebiet rund um Trub gilt auch als Geheimtipp für Velofahrerinnen und -fahrer. Sieben wunderbare Routen (von der Holzbrücken-Tour bis zur Kambly-Erlebnis-Tour) warten auf dich. Die Gemeinde Trub verfügt ausserdem über ein ausgedehntes, herrliches Wandergebiet mit total 74 km markierten Wanderwegen mit insgesamt 80 Ruhebänken.

Auch wenn Trub 2019 zum schönsten Dorf der Schweiz gewählt wurde, so ist es immer noch ein Geheimtipp geblieben, den es zu entdecken gibt. Entweder zu Fuss, auf dem Velo oder auf der Genusstour, bei der man mit regionalen Spezialitäten verköstigt wird.

YouTube

Durch Laden dieses Videos stimmen Sie der Datenschutzerklärung von YouTube zu.
Mehr erfahren

Video laden

 

Titelbild © Wikipedia, Roland Zumbühl