Marc Sway rät: «Bereist eines der schönsten Länder der Welt: die Schweiz»

Als Künstler hat die Coronakrise Marc Sway besonders hart getroffen. Wir haben bei unserem Friend of Volvo nachgefragt, ob und wie er den Sommer trotzdem noch geniessen kann.

Wie planst du, deine Ferien diesen Sommer zu verbringen?
2019 war ein unvergessliches Festival-Jahr, es gab viele schöne Überraschungen. Ich habe daraus gelernt, dass manche Dinge nicht geplant werden können. Im Jahr 2020 sind die Überraschungen eher negativ. Auch das müssen wir akzeptieren. Man muss einfach warten, wie sich die Situation entwickelt.

Bist du eher ein Frühbucher oder ein Spontan-Reiser?
Ich bin vom Spontan-Reiser zum Sicher-Bucher geworden. Grund: Ich bin Familienvater und muss dann Ferien machen, wenn alle anderen Familien auch Ferien machen, nämlich während der Schulferien. Das lässt keinen grossen Spielraum für Spontaneität.

Wie reist du an deine Sommerziele?
Wir haben die Möglichkeit, eines der schönsten Länder der Welt zu bereisen, nämlich die Schweiz. Da müssen keine Grenzen überqueren. Die Schweiz ist mir als Reiseland durchaus bekannt; ich habe (und werde im nächsten Jahr hoffentlich wieder) an vielen Open-Airs spielen können. Deshalb kann ich im Sommer nie weit weg und reise mit meinem Volvo bequem und sicher an die Konzerte.

Wie stark beeinflusst es deinen Sommer, dass so viele Grossanlässe abgesagt wurden?
Der Sommer 2020 wird ein komplett anderer Sommer werden und hoffentlich einmalig bleiben: keine Konzerte, keine Festivals…

Hast du einen guten Tipp, den man sich zu Herzen nehmen sollte?
Im 2020 werden es spezielle Sommerferien sein. Mein Tipp: Nicht zu viele Erwartungen haben, sonst ist die Enttäuschung möglicherweise gross. Jeden Tag so nehmen, wie er ist und das Beste daraus machen.

Marc Sway war trotz Corona nicht untätig und hat im 2020 diverse neue Songs herausgebracht.

Marc_Sway_Songs_2020

Marc Sway: Es chunnt eso wies chunnt