Menü
Volvo Historie

Historie

Mit einem Blick in die Vergangenheit in die Zukunft schauen

2016

Volvo_Centra-Garage_006

22.03.2016

Grösste Photovoltaik-Fassade in Basel

Grösste Photovoltaik-Fassade in Basel

Aufmerksame Passanten haben es bereits bemerkt: Seit kurzem schmückt eine neue Fassade die Centra-Garage am Leimgrubenweg in Basel. Anstelle der bisherigen konventionellen Glasfassade ziert das Gebäude nun eine Photovoltaikanlage aus insgesamt 203 eleganten Dünnschichtmodulen.

Diese überzeugen nicht nur in ästhetischer Hinsicht, sondern erzeugen zusammen auch stolze 26‘000 kWh im Jahr. Das entspricht in etwa dem jährlichen Stromverbrauch von acht Familienhaushalten. Ein Info-Display im Showroom stellt die Funktion der Anlage grafisch dar und gibt über die aktuell erzeugte Leistung Auskunft.

Die Centra-Garage ist das erste Autohaus in der Schweiz überhaupt, das selbst Solarstrom produziert. Die Firma positioniert sich damit einmal mehr als modernes und zukunftsgerichtetes Unternehmen, dem die Umwelt am Herzen liegt. Als Volvo-Hauptvertretung in und für Basel verwendet die Centra-Garage den eigenen Solarstrom natürlich auch zum Aufladen der neuen Volvo V60 und Volvo XC90 Hybrid-Fahrzeuge.

1991

01.05.1991

Stetig und kontinuierlich gewachsen

1970 startete Karl Rüedi mit seinem eigenen Taxiunternehmen. Sein erster Angestellter als Taxichauffeur war auch Automechaniker, wodurch es sich anbot, kleinere Reparaturen und Umbauten selbst vorzunehmen. Währenddessen vergrösserte sich die Taxiflotte laufend, und die Mitarbeitenden sowie ihren Verwandten und Bekannten hatten ebenfalls Autos, die gewartet und repariert werden mussten. Dadurch stieg die Nachfrage laufend, und so gründete Karl Rüedi 1974 die Gundeli-Garage. 1991 folgte die Centra-Garage, welche erst für fünf Jahre als Saab-Vertretung fungierte und 1996 schliesslich offizielle Volvo-Hauptvertretung in Basel wurde. Die Garagenbetriebe von Karl Rüedi zeichnen sich aus durch ihre aussergewöhnliche Kundenfreundlichkeit sowie ihre kompetenten und freundlichen Mitarbeitenden. Seine Geschäftspolitik ist es, der Kundschaft stets den bestmöglichen Service und der Belegschaft gut bezahlte und sichere Stellen zu bieten. Als Gründer der 33er Taxi AG ist er noch heute in deren Verwaltungsrat aktiv.

history_1